Sie sind hier: Ausbildungen Fachbausteine Ausbildungsbaustein 4  
 FACHBAUSTEINE
Baustein 1 und 2
Ausbildungsbaustein 3
Ausbildungsbaustein 4
Ausbildungsbaustein 5
Ausbildungsbaustein 6
Ausbildungsbaustein 7
Ausbildungsbaustein 8
Ausbildungsbaustein 9
Ausbildungsbaustein 10
Pädag. Weiterbildung
 AUSBILDUNGEN
Semesterausbildung
Wochenendstudium
Fachbausteine
HP - Psychotherapie
Macht die Ausbildung für mich Sinn?
Ausbildungsphilosophie
Voraussetzungen

AUSBILDUNGSBAUSTEIN 4 - HYPNOSE NÜRNBERG

Hypnotische Anästhesie

Dieses Seminar richtet sich an alle, die im Rahmen ihrer Arbeit (oder Selbsthilfe) die Schmerzabschaltung durch Hypnose erlernen wollen.

Die Schmerzabschaltung mittels Hypnose ist eine sehr alte Kunst, die schon vor weit über 2000 Jahren von Schamanen und Heilern genutzt wurde.

Heute ist sie besser erforscht denn je und man kann auf ihrer Basis noch weit mehr Anwendungen aufbauen.

Anwendungen, die in dieser Ausbildung gelehrt werden, sind:

- Abschaltung akuter Schmerzen
- Abschaltung chronischer Schmerzen
- Zahnmedizinische Hypnose
- Beeinflussung nervlich bedingter Schmerzen (z.B. Migräne)
- Hypnose- Narkose bei ambulanten Operationen
- Langfristige Therapie von Schmerzpatienten

Die Vorteile der hypnotischen Schmerzabschaltung sprechen klar für sich:

Geringere Blutung bei offenen Wunden, schnellere Wundheilung, niedrigeres Infektionsrisiko, frei von Nebenwirkungen, auch für Allergiker geeignet, optimale Behandlungsunterstützung bei Verbrennungen, schnelleres Abschwellen u.v.m.

Als Nebeneffekt der gelehrten Inhalte ergeben sich:

- Beeinflussung von Reizleitungssystemen (z.B. in der Sexualtherapie)
- Veränderung von dauerhaften Reizen (z.B. Tinnitus)

Vorraussetzung für diese Ausbildung sind die Bausteine 1,2 und B7 oder der Nachweis einer adäquaten hypnotischen Ausbildung im Zusammenhang mit einer Praxisdemonstration zur Überprüfung der Befähigung.


Klicken Sie hier, um sich über den genauen Ablauf der Ausbildung zu informieren.



Hypnoseausbildung Nürnberg Baustein 4